Aus dem 10-Punkte-Programm des Bündnis Oberhausener Bürger:

„Die verfilzten, ineinander verflochtenen Machtverhältnisse in der Politik, in der Verwaltung und bei den Stadttöchtern müssen aufgebrochen und wieder transparent gemacht werden Die Führungspositionen müssen wieder nach Kompetenz und Leistung und nicht nach Parteibuch besetzt werden. Wir wollen die Bürgerkompetenz stärken und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an allen wichtigen Verwaltungsentscheidungen gewährleisten. Wir fordern die Schaffung eines Bürgerhaushalts. Er soll eine ständige, rechtzeitige und nachhaltige Beteiligung der Bürger an den städtischen Finanzen ermöglichen. Wir setzen uns mit aller Kraft für eine korruptionsfreie und saubere Verwaltung / Politik ein.“

Es wäre zu schön, wenn auch die ehemaligen Vereinsmitglieder im Stadtrat sich daran halten würden. Da ist aber leider noch viel Luft nach oben…. 😡

Pin It on Pinterest

Share This

Durch Klick auf "Verstanden", Navigieren oder Scrollen stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Verstanden" klicken, navigieren oder scrollen, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen